Lebenslauf – Alexander Laske


alaske

Zur Person

Jahrgang 1979, Berlin

verheiratet, 2 Kinder

Bisherige Stationen im Leben

2017
– Akademische Lehrpraxis der Universitätsmedizin Greifswald/ M-V (Allgemeinmedizin)
– Zusatzbezeichnung Palliativmedizin
– Teilnahme an der SAPV-Versorgung (Palliativambulanz Stralsund-Rügen)
– Beendigung der Außenstelle Sehlen

2016
– Praxiseröffnung in Bergen auf Rügen
– Außenstelle in Sehlen

2015
– Palliativstation Neubrandenburg/ M-V
– Facharzt für Allgemeinmedizin

2010-2015
– Weiterbildung zum Facharzt für Allgemeinmedizin (stationäre und ambulante Tätigkeit in der Inneren Medizin, Chirurgie, Kinderheilkunde, Anästhesie, HNO, Neurologie, Dermatologie, Orthopädie/Schmerztherapie, Urologie und Allgemeinmedizin)

2002-2009
– Studium der Humanmedizin (Staatsexamen), Universität Greifswald/ M-V

2000
– Rettungssanitäter-Ausbildung (Rettungssanitäter), Amberg/ Bayern

1999
– Krankenpflegehelfer-Ausbildung (Berufbezeichnung Krankenpflegehelfer), Leipzig/ Sachsen

1998-2002
– Zeitsoldat bei der Bundeswehr (Sanitätsunteroffizier), Eggesin/ M-V

1998
– Abitur, Berlin

Mitgliedschaften

seit 2015
– Förderverein für Hospizdienste Rügen e.V.

seit 2014
– Hausärzteverband Mecklenburg-Vorpommern (HÄV)

seit 2009
– International Association for the Study of Pain (IASP; bis 2016)
– Deutsche Gesellschaft für Allgemeinmedizin und Familienmedizin (DEGAM)
– Deutsche Schmerzgesellschaft e.V. (bis 2012 Deutsche Gesellschaft zum Studium des Schmerzes (DGSS))
– Deutscher Hospiz- & PalliativVerband e.V., Landesarbeitsgemeinschaft Mecklenburg-Vorpommern (LAG M-V DHPV)

seit 2006
– Gesellschaft für Medizinische Ausbildung (GMA)

seit 2004
– Deutsche Gesellschaft für Palliativmedizin (DGP)